Mitglied werden

Viele Spitzensportler*innen stehen unter Leistungsdruck. In der Regel haben sie gelernt, damit umzugehen. Trotz außerordentlicher mentaler Stärke entwickeln Betroffene jedoch in einigen Fällen psychische Störungen und benötigen professionelle Hilfe. Diese erhalten sie über die Mitglieder*innen unserer Gesellschaft für Sportpsychiatrie und -psychotherapie. Unsere Ärzte*innen und Therapeut*innen haben Erfahrung im Umgang mit Leistungssportlern*innen und berücksichtigen in der Behandlung die körperlichen und psychischen Beanspruchungen im Spitzensport sowie die besonderen Lebensumstände der Betroffenen (z.B. Trainings-, Reisepläne oder das mediale Umfeld). Die besondere Form der Belastung gilt es bei der Erkennung und Behandlung von Störungen einzubeziehen.

Ziel der Gesellschaft ist es, die psychiatrisch-psychotherapeutische Versorgung im Sport zu verbessern. Athlet*innen, Trainer*innen, Betreuer*innen, Berater*innen, Angehörige und die Sportöffentlichkeit sollen ein breiteres Verständnis von psychischen Störungen im Zusammenhang mit dem Sport entwickeln. Athlet*innen sollen früher und häufiger als bisher den Weg zu einer professionellen psychiatrisch-psychotherapeutischen Behandlung oder Begleitung finden. Darüber hinaus soll der Einsatz von Sport als Prävention und in der Therapie von psychischen Erkrankungen weiter gefördert sowie Forschung in diesem Bereich initiiert und unterstützt werden.

Die Österreichische Gesellschaft für Sportpsychiatrie und -psychotherapie (ÖGSPP) ist Teil eines Netzwerkes mit der AG Sportpsychiatrie und -psychotherapie der Österreichischen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik (ÖGPP), der Schweizerischen Gesellschaft für Sportpsychiatrie und -psychotherapie (SGSPP), der Deutschen Gesellschaft für Sportpsychiatrie- und -psychotherapie (DGSPP) sowie dem Referat Sportpsychiatrie und -psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN), angeschlossen an das Netzwerk der DGPPN-Zentren für seelische Gesundheit und Sport. Bei einer Mitgliedschaft in der ÖGSPP besteht die Möglichkeit für den Eintrag auf einer Expertenliste. Für den Eintrag auf der Expertenliste ist die Teilnahme an entsprechenden Fortbildungsveranstaltungen erforderlich.

Ordentliche Mitglieder*innen:Fachärzte*innen für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, Fachärzte*innen für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapeutische Medizin mit Wohn- oder Berufssitz in Österreich
Außerordentliche Mitglieder*innen:Sportmediziner*innen, Allgemeinmediziner*innen, Psycholog*innen, Mentaltrainer*innen, Physiotherapeut*innen, Trainer*innen, Sport- und Bewegungswissenschaftler*innen mit Wohn- oder Berufssitz in Österreich
Provisorische Mitglieder*innen:Ausbildungsassistent*innen in den Fächern Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapeutische Medizin mit Wohn- oder Berufssitz in Österreich

Beiträge

Ordentliche Mitglieder*innen:50 Euro pro Jahr
Außerordentliche Mitglieder*innen:40 Euro pro Jahr
Provisorische Mitglieder*innen:30 Euro pro Jahr

Die Statuten der ÖGSPP können hier heruntergeladen werden.